Netzwerk

Ohne ein funktionierendes Netzwerk ist unsere Arbeit nicht möglich.

Der Arbeitskreis Sexarbeit Leipzig setzt sich aus Menschen verschiedener Arbeits- und Fachkontexte zusammen, die sich solidarisch mit Sexarbeiter*innen zeigen oder als solche verstehen. Er dient als wichtiges Netzwerk zur Bündelung aller Angebote für Sexarbeitende in Leipzig.

Im Gesundheitsamt der Stadt Leipzig gibt es ein Angebot zur anonymen Beratung und Untersuchung für Sexarbeiter*innen auf sexuell übertragbare Infektionen. Informationen zu den Beratungsangeboten sowie den Test-Sprechzeiten finden Sie hier.

Bei Fragen zur Anmeldung gemäß Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) finden Sie Informationen und Kontaktmöglichkeiten auf den Webseiten des Gesundheitsamts und des Ordnungsamts.

Außerdem hat die Stadt Leipzig eine Broschüre mit Erläuterungen und Wissenswertem zum ProstSchG zusammengestellt, welche hier online einsehbar ist.

Ein weiteres Beratungsangebot kann man in Chemnitz finden. Die Kolleg*innen von Bella Vanilla betreiben ein Café. Hier kann man die Angebote eines offenen Treffs und einer Beratungsstelle für Sexarbeiter*innen nutzen. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite hier.

Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V. kämpft für die Rechte von Sexarbeiter*innen. Außerdem kann man auf der Internetseite wichtige Termine und Informationen zum Thema Sexarbeit finden.

Die Fachberatungsstelle Leila ist Mitglied im Bündnis der Fachberatungsstellen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter bufas e.V.

Treffen der SHG für Menschen mit HIV finden bis 07.06.2020 nicht statt. Beratung ist jederzeit möglich.

0341 / 23 23 126We speak english

Sie erreichen uns zu den Bürozeiten unter
Die HIV-Testung (Do 15-20 Uhr) und Einzelberatung im Haus (Mo 10-12 Uhr, Di 15-18 Uhr) ist nach Terminvereinbarung möglich.